Arbeitsdienst

Für alle Nachzügler ist der letzte Arbeitsdienst in diesem Jahr der 30.10.2021. Treffpunkt Vereinsgelände. Unser Zeugwart organisiert wie immer Euren Einsatz.

Bewerbungen + Neuvergabe 2021


Ab sofort werden wieder Bewerbungen für einen Kleingarten entgegengenommen.

Die Wartezeit für eine freie Parzelle beträgt z. Zt. 7 – 10 Jahre.

Die Neuvergabe der Parzellen erfolgt seit 01.01.2021 generell über eine zentral geführte Bewerberliste die uns vom Bezirksverband Zehlendorf der Kleingärtner zur Verfügung gestellt wird.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sprechstunden 2021

Unsere Sprechstunden werden wieder regelmäßig am 4. Samstag im Monat bis einschließlich Oktober ab 11:00 Uhr im Vereinshaus durchgeführt. 1. Sprechstunde in diesem Jahr ist voraussichtlich im April.

Bei Ihrem Besuch bitten wir Sie aufgrund der Corona-Pandemie die Abstände einzuhalten. Wir möchten Sie bitten, möglichst mit Mund-Nasen-Schutz zur Sprechstunde zu erscheinen. Es kann an diesen Tagen durchaus zu längeren Wartezeiten kommen.

Bleiben Sie gesund.

Ihr Vorstand

Arbeitsdienst 2021

Wir werden auch dieses Jahr unseren Arbeitsdienst unter Hygienemassnahmen und Abstandsregeln durchführen. Wie im Vorjahr wird es keine feste Zuordnung der Arbeitsdienste zu den Stichwegen geben. Jeder kommt, wann er kann.

Beginn voraussichtlich der 2. Samstag im April. Letzter Arbeitsdienst ist der 30.10.2021. Bitte beachten Sie hierzu auch die Aushänge in den Stichwegen.

Die Koordination übernimmt unser Zeugwart. Treffpunkt ist wie immer unser Vereinsplatz.

kleingärtnerische Nutzung

Das Bundeskleingartengesetz (BKleingG) definiert im § 1 (1) die kleingärtnerische Nutzung wie folgt:

Ein Kleingarten ist ein Garten, der dem Nutzer (Kleingärtner) zur nichterwerbsmäßigen Nutzung, insbesondere zur Gewinnung von Gartenbauerzeugnissen für den Eigenbedarf und zur Erholung dient.

 

Ausgehend von einer Gartenfläche von 300 m² wurde diese unterteilt in

  • Hauptfläche                 > 130 m² (mehr als 50 % der Fläche)
  • Nebenfläche                 < 129 m² (weniger als 50 % der Fläche)

bebaute Fläche                               42 m² (Laube 24 m², Versiegelung 18 m²)

Nachfolgend beispielhaft Schema für die kleingärtnerische Nutzung ausgehend von 300 qm Parzellengröße. Bitte unten Link öffnen.

Schema kleingärtnerische Nutzung

Gartenfachberatung

„Kontaktdaten Bezirksgartenfachberater „:

Für die Gartenfachberatung bitten wir Sie, uns den Vorstand oder den Bezirksgartenfachberater des Bezirksverband Zehlendorf der Kleingärtner e. V. anzusprechen. Der Bezirksverband Zehlendorf stellt gerne den Kontakt her.


Liebe Gartenfreunde,

nachfolgend der Link zum naturnahen Gärtnern:

https://www.gartenfreunde.de/im-fokus/naturnahes-gaertnern/


Liebe Gartenfreundinnen, liebe Gartenfreunde,

in diesem Jahr besteht unsere Dauerkleingartenanlage seit dem

  1. September 1954 – nunmehr 65 Jahre.

Vor 40 Jahren, am 12. Februar 1979, fand die erste

Welt-Klima-Konferenz statt.

Das Thema „Kleingärten im Klimawandel“ wird uns in der kommenden Gartensaison weiterhin herausfordern.

Unsere Verbandszeitschrift für das Kleingartenwesen „Gartenfreund“ hat uns auch im vergangenen Jahr bereits umfassend informiert und die beiden neuesten Ausgaben knüpfen daran an:

In der Februar Ausgabe

Seite 5 – „Kleingartenentwicklungsplan – gut gemeint, aber keine Lösung“, äußert sich Günter Landgraf, Präsident zur Sache.

Seite 8 – Der Berliner Gartenfreund, Verband aktiv –

Berlin im Klimawandel – Wir tun was für das Wetter

Zu diesem, für uns bedeutsamen Themenkomplex:

Klimawandel-Klimaschutz-Klimaanpassung,

habe ich recherchiert, viel gelesen und einige interessante Links zusammengestellt. Diese Links bieten viele Informationen und Anregungen zum Thema „Kleingärten im Klimawandel“.

 

GARTENFREUNDE – für Stadt- und Kleingärtner,

bietet Interessenten ganzjährige Informationen und einen Newsletter

Naturnahes Gärtnern – Klimaangepasstes Gärtnern:

https://www.gartenfreunde.de/im-fokus/naturnahes-gaertnern/

Landesverband Berlin DER GARTENFREUNDE EV.,

bietet Tipps für den Garten und Kooperationen

https://www.gartenfreunde-berlin.de/kooperationen

„Klimagärten“

www.klimagaerten.de

„Berlin summt“ (Seminare Termine 2019), bietet z.B. einen Download:

Broschüre mit Pflanztipps

https://berlin.deutschland-summt.de/home-berlin.html

Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz (BLN):

Naturnaher Grünraum:  Arbeitsgruppe „Kleingärten“, Nabu, BUND, Naturschutzzentrum Ökowerk, Tierschutzverein, Grüne Liga Berlin, Landesverband Berlin der Gartenfreunde

http://bln-berlin.de/downloads/

Berlin – Onlinebeteiligung 

https://meingruenes.berlin.de/mitreden/

Deutscher Wetterdienst,

bietet aktuelle Wetterdaten, für Kleingärtner

https://www.dwd.de/DE/fachnutzer/freizeitgaertner/2_pflanzenentwicklung/_node.html

Text und Recherche: Paula Apitz


Parkverbot in den Koloniewegen

Aus gegebenen Anlass weisen wir erneut und eindringlich daraufhin, dass das Parken und Befahren der Kolonie- / Stichwege gem. Unterpachtvertrag § 19 (21) unzulässig ist.

Hier steht der Parkplatz am Anfang unserer Anlage zur Verfügung. Gegen ein Entgelt von € 30,– ist zu den Sprechstunden ein Schlüssel zur Zufahrt zu erwerben.

Eine mögliche Instandsetzung der Kolonie- / Stichwege wird uns vom Grundstückeigentümer Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf zu unseren Lasten in Auftrag gegeben.

Wir behalten uns vor, die Kolonie- / Stichwege für Kraftfahrzeuge zu schließen.